Artikel

Geschichte

Über 50 Jahre „Gabelsbergerstraße“ – Von Krippe, über Provisorium zur Kita


Die Anfänge

1962 beschließt der Stadtrat den Bau des ersten Krippengebäudes.

1965 Nach drei Jahren Planungs- und Bauzeit entsteht im Juli eine Einrichtung für 74 Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren. Die Krippe ist in Rheinland-Pfalz die erste ihrer Art und findet wegen ihrer modernen Ausstattung viel Beachtung.

Während sich die Pädagogik im Elementarbereich bereits etabliert hat, ist die Fremdbetreuung von Kindern unter drei Jahren zu dieser Zeit wenig transparent, gesellschaftlich nicht akzeptiert und schwerpunktmäßig auf Hygiene und Versorgung der Grundbedürfnisse (Essen, Schlafen, Pflege) ausgerichtet.

Der Wandel

Nach und nach verhelfen neue Erkenntnisse in der Entwicklungspsychologie und der gesellschaftliche Wandel der Krippenpädagogik zu mehr sozialpädagogischen Aspekten in der Arbeit.

Die Reduzierung der Gesamtkapazität auf 60 Plätze und eine Erhöhung des Personalschlüssels sind gute Voraussetzungen in der Krippe Gabelsbergerstraße für eine individuelle, situationsorientierte, pädagogische Arbeit.

1990 erreichen die Eltern mit einer Demonstration gegen die unhaltbaren Zustände in der Krippe eine Renovierung der Räumlichkeiten.

1995 folgt die Umgestaltung des Außengeländes. Mit Sinnespfad, Kräuterspirale, Klangzaun u.v.m. entsteht ein naturnaher Lebensraum für die Kinder.

1991 wird die krippenpädagogische Konzeption festgeschrieben.

Kinder entwickeln sich in den ersten drei Lebensjahren so schnell wie in ihrem gesamten Leben nie wieder. Die Aufgabe der Krippe liegt darin, sie in diesem Prozess zu unterstützen, zu begleiten und zu fördern. Hierbei soll jedem Kind der größtmögliche Freiraum eingeräumt werden, den es braucht, um sich autonom und individuell entwickeln zu können.

Seit 2014 ist die Kinderkrippe eine Kita. Dieser Schritt ermöglicht den Kindern die ersten sechs Lebensjahre in einer Einrichtung zu verbringen.

Im April 2014 ziehen die Erzieher mit 50 Kindern aus dem ursprünglichen Gebäude aus und vorübergehend in Container im Emausweg ein.

Das alte Haus ist zu sehr in die Jahre gekommen und wird abgerissen. Mit der sogenannten Systembauweise entsteht ein Neubau.

Im Februar 2015 wird ein Förderverein gegründet.

Im April 2015 ziehen alle ins jetzige Gebäude.

Fotos: Kita Archiv

Abriss 20.06.2014

Abriss 27.06.2014

Neubau 29.10.2014

Artikel

Anmeldung + Beiträge

Anmeldung
Aller wichtigen Informationen rund um die Anmeldung finden Sie auf der Seite der Stadt Mainz.

Hier geht es zum Anmeldefragebogen.

Beiträge
Seit dem 01.08.2010 ist der Kindergartenbesuch für alle Kinder ab dem 2.Geburtstag beitragsfrei.

Die Essensbeiträge belaufen sich auf:
– Kindergarten: 40,90 €
– Krippe: 33,23 €

Krippenbeiträge sind einkommensabhängig und werden individuell errechnet.
Hier finden Sie aktuelle Beitragstabelle, die als Ermittlungsgrundlage für den monatlichen Beitrag dient.

Führung
Sie sind herzlich eingeladen die Kita während unseres Sommerfestes zu besuchen und sich die Räumlichkeiten anzuschauen.